Bildung breitet ihre Flügel aus und stärkt ihre Wurzeln weltweit. Die Schüler scheuen sich nicht, Grenzen zu überschreiten und zu verschiedenen Polen zu reisen, um eine bessere Ausbildung zu erreichen. Verschiedene Länder bedienen Nischen in verschiedenen Bildungsbereichen. Während skandinavische Staaten wie Norwegen und Dänemark einen großen Spielraum für IT-Studien bieten, bietet Großbritannien hochmoderne Optionen für Managementstudien und Mitteleuropa (Spanien und Deutschland) ist eine Drehscheibe für Ingenieurstudien.

In Bezug auf Europa hat es eine Nische als herausragendes Ziel für qualitative Bildung im Ausland unter internationalen Studenten geschaffen. Sie nennen das Bildungsfeld und Europa hat es – Modedesign, Hotelmanagement, Ingenieurwesen, Management, Medizinstudium usw. Europa fungiert als aufstrebender Bildungsschwerpunkt. Wissenschaftler aus aller Welt betrachten die europäische Bildung als einen Startschuss für eine erfolgreiche Karriere. Es wird zweifellos zu einem Hot Spot für globale Studenten, wobei indische Studenten einen großen Teil davon ausmachen. Eine Studie des Europäischen Bildungskommissars zeigt, dass jeder sechste Student an bedeutenden europäischen Hochschulen ein Inder ist.

Die Studie bestätigt auch, dass in Europa eine hohe Abbrecherquote bei der Hochschulbildung zu verzeichnen ist. Daher hat es seine Türen für internationale Studierende geöffnet. Dieses interkulturelle Bildungssystem ist für beide Seiten von Vorteil. Während Europa führende Möglichkeiten und Ressourcen für Bildungskurse bietet, gibt es Tausende talentierter Studenten außerhalb Europas, die von den Einrichtungen der Avantgarde profitieren.

In letzter Zeit wird europäische Bildung als Bildungsextravaganz angesehen. Dieser Paradigmenwechsel im Image der europäischen Bildung wird den sich ständig verbessernden Bildungsprogrammen des Europäischen Parlaments und der Europäischen Bildungskommissare zugeschrieben. Sie versuchen auch, ihre Assoziationen zu vergrößern und ihre Kampagnen mit anderen Ländern zu erweitern, um den Umfang der Bildung in Übersee zu verbreiten. Das Interessante ist jedoch, dass Europa alle daran interessiert ist, seine Studenten nach Indien zu schicken, so wie es möchte, dass Inder dort Bildung betreiben. Sie halten ein gutes Verständnis für die Ausbildung am IIT und an anderen führenden Bildungseinrichtungen in Indien und bilden ihre Bürger für die hohe Wertschätzung und den Umfang der Ausbildung in Indien aus.

Studenten und Gelehrte haben einen breiten Markt vor sich. Dieser Bildungs-Crossflow wird in den kommenden Jahren sicherlich große positive Veränderungen mit sich bringen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein